Tourenvorschläge

Ministerroute:

Auf dieser Route sind wir mit Innenminister Jäger am 24.4.2014 gefahren, nachdem er der Einladung vom Verleihungstag des „Landespreises zur Inneren Sicherheit“ gefolgt war.

Hier der Link zur Zip-Datei. Ggf, muss diese noch im Tourenplanerprogramm nachgearbeitet werden. Viel Spass Ministerroute.GPX


 Roadbook digital

Die aus dem bekannten Roadbook Bergisches Land erstellten Touren 1 bis 4 wurden digitalisiert.

Und das ist noch nicht alles!!!

Damit beim Gebrauch des Roadbooks nicht auf die in der Papierform abgebildeten Gefahrenhinweise verzichtet werden muss, wurden diese durch aufwendige Tüftelei als POI erstellt und können heruntergeladen werden

Ansage der Gefahrenpunkte und Abbildung im Navi

Die Verbindung von Helmkopfhörer und Navi ist dazu erforderlich.

Eine kleine Anleitung zur Übertragung der Dateien ist hier ( Anleitung für Naviprojekt ) abgelegt.

(Erstellt via Garmin 660 auf MapSource/Abweichungen je nach Programmversion möglich)

Hier stehen die Dateien zum Herunterladen bereit. (Download: Roadbook für Navi“ )

(Achtung: Tour 4 >>> Bereich Lindlar K19 von Lindlar nach Engelskirchen für Motorradfahrer gesperrt. Zeiten: Wochentags ab 17 Uhr und an den Wochenenden!

Änderung der Route im Download muß noch erfolgen.)

Allerdings empfehle ich die Durchführung der in der Anleitung beschriebenen Vorgehensweise nur geübten Gerätebenutzern.

Habt bitte dafür Verständnis, dass ich nur einen (meinen) Gerätetyp in der Anleitung beschreibe.

Viel Spass beim Abfahren der Routen via Navi

Wn


Das langjährig bekannte Papier-Roadbook “Bergisch Land” steht hier zum download bereit.

Einfach ausdrucken und ab in den Tankrucksack:

zur Erinnerung Roadbook So funktioniert es

Roadbook Tour 1

„Dhünn-, Fürwigge-, Agger-, Verse-, Glör-, Ennepetal-, Herbringhauser Talsperre“

Streckenlänge ca. 225 km.

Eine ausgedehnte abwechslungsreiche Tagestour. Die Route führt meist über kleine und enge Nebenstraßen. Gute Fitness und Motorradbeherrschung sind hier Voraussetzungen. Startpunkt: Solingen- Kohlfurth „Café Hubraum“

zum Download Roadbook Tour 1 


 Roadbook Tour 2

„Herbringhauser-, Bever-, Lingesetalsperre, Beyenburger Stausee“

Streckenlänge ca. 110 km

Die Route führt meist über gut ausgebaute, breite Straßen, zum Cruisen und Touren. Startpunkt: W- Ronsdorf, Straße Linde, Aral-Tankstelle.

zum Download Roadbook Tour 2 


 Roadbook Tour 3

„Neye-, Heilenbecker-, Wuppertalsperre“ Streckenlänge ca. 105 km

Die Route führt meist über kleinere Nebenstraßen und empfiehlt sich für geübte FahrerInnen. Startpunkt: Remscheid-Lennep, Borner Straße, Esso-Tankstelle.

zum Download Roadbook Tour 3 


 Roadbook Tour 4

„Rund um die Dhünntalsperre“

Achtung: Streckensperrung im Bereich Lindlar K19 >>> bitte auf Beschilderung achten. Ausweichstrecke über K21 Richtung Untereschbach

Streckenlänge ca. 125 km

Die Route führt meist über gut ausgebaute, breite Straßen, zum Cruisen und Touren.

Startpunkt: Burscheid- Hilgen, Dünweg 55, Aral-Tankstelle.

zum Download Roadbook Tour 4 

Wn


 kleine Tourenvorschläge:

Das Landhaus Fuchs, eine schöne Strecke über Hückeswagen, wenn man/frau nicht den ganzen Tag Zeit hat.

Ein kleiner Abstecher zum Motorradtreff an der Staumauer der Bevertalsperre und zur„Zornigen Ameise“ sind keine großen Umwege.

An dem Privatflugplatz in Wipperfürth (Ein kleiner, aber lohnenswerter Umweg) kann man/frau dem Flugbetrieb (meist nur am Wochenende) zuschauen. Es gibt dort auch eine Bewirtung.
Mit dem Limiter Jürgen Körber kann man einen Rundflug in dessen 4-sitzigem Flugzeug vereinbaren. Der Selbstkostenpreis beträgt 3,- EUR/Minute für bis zu 3 Personen. Nähere Informationen und Terminabsprachen bitte über KONTAKTE anfordern.

An der Staumauer gibt es keinen Imbiss mehr, da sich die Anwohner über den durch die Motorradfahrer verursachten Lärm beschwert haben.

Die Zornige Ameise ist ein Imbiß mit Selbstbedienung. Man kann von dort den Segelbooten auf der Bevertalsperre zusehen.

Landhaus Fuchs bietet gutbürgerliche Küche und Service. Waffeln und Kaffee sind OK. Bei den Beiden letztgenannten ist an Wochenenden mit sonnigem Wetter Geduld erforderlich.

Die Strecke hat auch ordentlich Kurven und bei Nutzung des Umweges entlang des Flugplatzes weniger Ampeln. Der letzte Teil der Strecke bis zum Landhaus Fuchs wird gelegentlich von einigen „Gas statt Geist“ Rasern genutzt. Hier können wir „Führen durch Vorbild“. Insbesondere die Ortseinfahrt „Unterbersten“, das freiwillige Tempolimit von 30 beachten, da die Anwohner hier von den Rasern ziemlich genervt sind.